Grabstätten

Gräber aus der Vorgeschichte – Funde in den Gemarkungen Utersum und Hedehusum

Gemarkung Utersum

Triibergem „drei Grabhügel“ aus der Bronzezeit ( 1800 – 500 v.Chr.) Durchmesser 27-30 Meter, Höhe 5-6 Meter, Zwischen den Hügeln  Hochäcker. Gefunden wurde hier eine Urne und als Beigabe eine kleine Bronzedolchklinge.

Direkt am Deich von westlich von Utersum befindet sich die Megalithanlage von Sunberig. Es handelt sich hier um einen kistenartigen Dolmen aus der Steinzeit. 1895 wurde das Grab geöffnet und man fand ein Steinbeil, Knochenreste und die Asche eines Totenfeuers. Die Kammer war nur etwa 1,8 Meter X 0,60 Meter groß.

Gemarkung Hedehusum

Grabhügel aus der Bronzeit ( 1800-500 v.Chr.) wurden 1899 geöffnet. Man fand Spuren eines vermoderten, rechteckigen Holzsarges. Ausserdem waren sieben weitere Gräber im Hügel vorhanden. Funde waren hier Urnen und Knochenreste.

Gräberfeld aus der Wikingerzeit ( 800 -1100 n.Chr.) Es sind hier mehrere Hügel als Einzelgräber vorhanden, sie enthielten je eine Urne. Grabbeigaben bei den Männern waren Dolche, Steigbügel und Schildbuckel. Bei den Frauen Spangen, Kämme , Schmucknadeln und Schlüssel.